Rettungswege unbedingt freihalten

Leider sind die allermeisten Feuerwehrautos große LKW mit ebenso großen Wendekreisen und unübersichtlichen Abmessungen. Dazu kommen noch Anbauteile wie die Schlauchhaspeln am Heck oder der Drehleiterkorb, der gut 150cm nach vorn überragt.

Wir sind immer darauf angewiesen, dass Rettungswege und Strassenzüge auch für unsere großen LKW passierbar sind. Nicht zuletzt dafür hat der Gesetzgeber bei Parkflächen eine Mindestdurchfahrbreite vorgeschrieben, die leider immer wieder gern vergessen wird.

Bitte helfen Sie uns dabei anderen zu helfen – parken Sie ihre Autos nur in gekennzeichneten Parkflächen und nur so, dass für uns eine Mindestdurchfahrbreite von 3m bleibt. Dankesehr!

Behinderung ist eine Ordnungswidrigkeit

Wenn sich ein Fahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn nähert, muss diesem sofort freie Bahn geschaffen werden.

Das vorsichtige hineintasten bei einem sich nähernden Einsatzfahrzeug in eine Kreuzung trotz roter Ampel gehört ausdrücklich zu den erlaubten Manövern.

Nicht erlaubt hingegen ist es, wenn sich Fahrzeugführer an ein Sonderfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn „anhängen“!

Richtiges Verhalten

  • Freie Fahrt für Sonderfahrzeuge

    ob aktiv durch „rechts ran“ fahren oder passiv durch umsichtiges parken – einem Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn ist stets freie Bahn zu schaffen

  • Mindestdurchfahrtsbreite beachten

    Feuerwehr- & Rettungsfahrzeuge sind breit! Sie brauchen 3m Mindestdurchfahrtsbreite. Bitte achten Sie beim parken darauf – auch wenn Sie „nur mal kurz“ irgendwas holen oder wegbringen müssen.

Lesen Sie mehr zu:

Mitgliederwerbung

Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr

Aus Voerde - für Voerde. Dein Beitrag für die Gemeinschaft - mach mit!

Rauchmelderpflicht in NRW

/
Rauchmelderpflicht in NRW: Ab dem 1. Januar 2017 müssen Rauchmelder in allen Schlafräumen, in Kinderzimmern und in Fluren, über die ein Rettungsweg nach draußen führt, Rauchmelder mittig an der Decke angebracht sein.
Gefahren beim grillen

Gefahren während der Grillsaison

Schon Temperaturen um 50 Grad Celsius reichen aus um Verbrennungen oder Verbrühungen hervorzurufen. Gerade Kinder sind gefährdet und verunglücken bundesweit etwa 6.000 mal pro Jahr.
Richtiges Verhalten bei einem Zimmerbrand

Gefahren im Advent und während des Jahreswechsels

Brandtote sind Rauchtote - bei einem Feuer innerhalb eines Gebäudes geht die weitaus größere Gefahr vom Rauch aus, nicht von den Flammen
Die fahrzeugspezifische Rettungskarte

Die Rettungskarte in Fahrzeugen

Moderne Fahrzeugtechnik schützt die Insassen bei Verkehrsunfällen durch verwindungssteife Karosserien und immer härte werdende Stähle. Aber genau hier bekommen Feuerwehren Probleme, denn die Automobilhersteller rüsten schneller auf als die Kommunen ihre Feuerwehren ausstatten können.
Blaulicht und Martinshorn

Verhalten bei Blaulicht und Martinshorn

Bei Blaulicht und Martinshorn heisst es "Platz machen" - aber wie geht das am besten?

Tipps für den richtigen Feuerlöscher

Wie ein Feuerlöscher entsteht, wie und wobei er richtig in Betrieb genommen werden kann und einen Einblick in die verschiedenen Hauptbrandklassen - all das lesen Sie hier!
Brand in einem Gebäude

Richtiges Verhalten bei einem Brand innerhalb eines Gebäudes

Wie verhalten Sie sich bei einem Brand in einem Gebäude richtig? Wussten Sie, dass Ihnen jede geschlossene Zimmertür das Leben retten kann?
Brandschutzerziehung Kindergarten

Brandschutzerziehung in den Kindergärten

Brandschutzerziehung in den Kindergärten wird in enger Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und örtlich zuständigem Löschzug koordiniert und gemeinsam durchgeführt.