Zimmerbrand durch Tannenbaum

Viele denken jetzt an Kerzen im Tannenbaum – Ursache für den Brand im Video ist allerdings ein technischer Defekt einer verlängerten Mehrfachsteckdose. Der daraus entstandene Funke reicht aus um den trockenen Weihnachtsbaum innerhalb von Sekunden in den Vollbrand zu versetzen.

Schon nach 10 Sekunden ist der Brand mit Hausmitteln nicht mehr zu bekämpfen. Das einzig richtige Verhalten: bringen Sie sich und Mitbewohner schnellstens in Freie und alarmieren von außerhalb die Feuerwehr

Mehr als 10.000 Brände bundesweit in der Weihnachtszeit

Durchschnittlich 36 Millionen EUR Schaden ist die jährliche Bilanz der Feuerwehren in der Vorweihnachtszeit. Mehr als 10.000 mal rücken Feuerwehren bundesweit in den 4 Wochen vor Weihnachten aus – das sind knapp 40% mehr als in den übrigen 11 Monaten des Jahres

Richtiges Verhalten bei einem Brand im Gebäude

  • Keine Heldentaten

    ohne das richtige Equipment und ohne Atemschutzmaske haben Sie keine Chance das Feuer zu bekämpfen. Bringen Sie sich und andere in Sicherheit – Ihnen bleibt dafür ohnehin zuwenig Zeit

  • Türen schliessen

    Schließen Sie jede Türe durch die Sie auf dem Weg ins Freie gehen. Jede geschlossene Türe verschafft Ihnen wertvolle Zeit auf der Flucht vor dem Feuer.

  • Nicht aus dem Fenster springen

    Wenn Sie nicht ins Freie kommen können, begeben Sie sich möglichst in ein Zimmer mit Fenster zur Strasse und verstopfen Sie mit Kleidung jede Türritze. Springen Sie NIEMALS einfach aus dem Fenster, sondern machen sich Nachbarn und der Feuerwehr am Fenster bemerkbar.

    Sollten Sie bemerkt aber trotzdem noch nicht unmittelbar gerettet werden, versuchen Sie Ruhe zu bewahren. Wahrscheinlich schwebt ein Nachbar in größerer Gefahr.

  • Brandtote sind Rauchtote

    Die größte Gefahr eines Feuers sind nicht die Flammen, sondern der Rauch! Nach nur 5 Atemzügen haben Sie genügend Brandrauch eingeatmet um das Bewusstsein zu verlieren. Im bewusstlosen Zustand besteht nach wenigen weiteren Atemzügen Lebensgefahr!

Lesen Sie mehr zu:

Gebäudebrand

Rauchmelderpflicht in NRW

Rauchmelderpflicht in NRW: Ab dem 1. Januar 2017 müssen Rauchmelder in allen Schlafräumen, in Kinderzimmern und in Fluren, über die ein Rettungsweg nach draußen führt, Rauchmelder mittig an der Decke angebracht sein.
Die fahrzeugspezifische Rettungskarte

Die Rettungskarte in Fahrzeugen

Moderne Fahrzeugtechnik schützt die Insassen bei Verkehrsunfällen durch verwindungssteife Karosserien und immer härte werdende Stähle. Aber genau hier bekommen Feuerwehren Probleme, denn die Automobilhersteller rüsten schneller auf als die Kommunen ihre Feuerwehren ausstatten können.